KOMMUNIKATIONSERFOLG WIRD VON BEZIEHUNGEN GETRAGEN

Zwischenmenschliche Beziehungen sind der Dreh- und Angelpunkt für nahezu alles in unserem Leben. Das gilt natürlich auch für den Job und erst recht im von Zahlen und Performance getriebenen Verkauf.

Erst in Verbindung mit anderen Menschen wird das, was uns beschäftigt, was wir uns wünschen, was uns ausmacht, wahrgenommen und dadurch lebendig. Unsere Art zu kommunizieren, unser Verhalten und unsere Beziehungen sind stets ein Spiegel unserer selbst. Denn Eindrücke, Meinungen und Beziehungen entstehen in einem Gespräch immer. Das lässt sich gar nicht verhindern. Im besten Fall lässt es sich jedoch beeinflussen …

Auf manche Situationen, Aussagen oder Meinungen reagieren wir mit reflexartigem Protest. In der Geschäftigkeit des Alltags gerät nicht selten die Verbundenheit mit anderen genau wegen solcher voreiligen und unnötigen Reaktionen unter die Räder. Unsere Beziehungen kühlen mit den daraus häufig entstehenden Konflikten deutlich ab, so dass wir positive Aspekte und deren Bedeutung für uns nicht mehr wahrnehmen können und uns in negativen Emotionen verfangen. 

Deshalb lohnt es sich, unsere reflexartigen Proteste gegenüber anderen Meinungen oder unerwarteten Situationen zu hinterfragen, um innere Anspannung, Blockaden und Druck zu lösen. Wir sollten versuchen, diese Meinungen und Situationen sogar zu begrüßen! Denn genau in dem Moment, in dem das gelingt, öffnet man sich wirklich, man lernt Neues kennen und entdeckt, dass die andere Meinung kein Quatsch ist, sondern lediglich ein anderer Blickwinkel – den man von allein vielleicht gar nicht gesehen hätte. 

Aufrichtige und tiefe Beziehungen, egal ob zu Freunden, Kollegen oder Kunden, sind ein Geschenk. Dieses Geschenk können wir nicht einfach machen. Es entsteht durch unsere Haltung durch unsere Gedanken und letztlich durch unser Verhalten anderen gegenüber. Wenn man sich mit anderen auf positive Weise, in dieser Intensität und kommunikativen Qualität verbindet, dann entsteht Dankbarkeit. Welche eine Einladung an unsere Umgebung ist, sich mit uns zu verbinden. Sich aufeinander einzulassen. 

Achtsamkeit, Offenheit und Zuwendung sind das Lebenselixier gelungener Beziehungen. Und diese machen einfach erfolgreicher. Das Schöne daran: Was man einbringt, erfüllt einen selbst und macht den Job um ein Vielfaches leichter. 

Ein sehr erfolgreicher und von mir geachteter Unternehmer sagte einmal: 

„Sales is a numbers game.“ 

Das stimmt zu 100 Prozent. Um jedoch mit den Zahlen spielen zu können, braucht man andere Menschen und intakte Beziehungen. Erfolge sind lediglich das Ergebnis von gelungenen Beziehungen und überzeugend kommunizierten Argumenten, Vorteilen und Nutzen für den Gesprächspartner. Genau deswegen ist Beziehungsmanagement immer das Herzstück in allen meinen Trainings und auch Projekten.